Projektvorstellung "Zeugen der Geschichte"

Am 09. März 2016 präsentierte eine engagierte Jugendgruppe aus Bautzen ihr Projekt "Zeugen der Geschichte" und rief alle Interessierten auf, sich im Projekt aktiv zu beteiligen. An diesem Tag erlebten die zahlreichen Gästen dieser kleinen feierlichen Projekteröffnung im Sorbischen Museum in Bautzen ein schönes Programm: Neben einer spannenden medialen Darstellung der Projektidee wurde die Veranstaltung auch durch die kulturellen Beiträge der Jugendlichen bereichert. Ein arabischer Tanz und das Musizieren eines der Projektteilnehmer auf dem arabischen Instrument Oud boten einen bunten Ausgleich zum inhaltlichen Programm. Außerdem sammelte das Projektteam zusammen mit den Gästen im Rahmen einer Befragung Ideen zur weiteren Projektumsetzung.

Mit dem Projekt „Zeugen der Geschichte“, welches vom Jugendverband djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen e.V. und dem Sorbischen Museum im Rahmen von „Jugendverbandsarbeit für alle“ unterstützt wird, setzt sich die Projektgruppe das Ziel, den Einwohnern von Bautzen geschichtliche Aspekte ihrer Stadt mithilfe der Architektur aufzuzeigen.

Alle Projektaktivitäten werden als eine Workshopreihe durchgeführt. Ihre Inhalte bilden die einzelnen Workshops z.B. zu den Themen Vermessung, Zeichnung, Fotografie im Bereich Architektur, Arbeit mit bestimmter architektonischer Software, Modellage etc. Am Ende erarbeitet die Projektgruppe eine Ausstellung. Einer der Schwerpunkte dabei ist die Erforschung der sorbischen Kultur anhand der Geschichte des sorbischen Museums.

Das Projekt „Jugendverbandsarbeit für alle“ wird gefördert von: